Glossar

Phasen des ÖPP Beschaffungsprozesses

Den typischen Beschaffungsprozess eines ÖPP-Projekts kann man in folgende Phasen einteilen:
Phase I: Bedarfsfeststellung und Maßnahmenidentifizierung

Beinhaltet insbesondere eine umfassende Analyse der Ausgangssituation und Bedarfsfeststellung (auch Raumprogramm), den Nachweis der Maßnahmenwirtschaftlichkeit/-finanzierbarkeit, die Definition der Ziele und Rahmenbedingungen (auch Standorte und Förderbedingungen), die Identifizierung potenzieller Realisierungskonzepte sowie den ÖPP-Eignungstest

Phase II: Vorbereitung und Konzeption
Beinhaltet die vorläufige funktionale Leistungsbeschreibung, die Entwicklung der konventionellen (aus möglichen Konzepten und Vergleich) und die Entwicklung der ÖPP-Beschaffungsvariante (auch Finanzierungsmodell) sowie die vorläufige Wirtschaftlichkeitsuntersuchung bzw. Machbarkeitsstudie

Phase III Ausschreibung und Vergabe
Beinhaltet die Erstellung der Auftragsunterlagen, die Vergabebekanntmachung mit Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb, die Auswahl des Teilnahmewettbewerbs und die Aufforderung zur Angebotsabgabe, die Angebotserarbeitung und -abgabe, die Angebotsauswertung sowie die Bietergespräche und ggfs. die Optimierung der Angebote, die Vertragsverhandlungen, die Abgabe eines endgültigen Angebots, die Entscheidung zum wirtschaftlichsten Angebot, den abschließenden-Wirtschaftlichkeitsnachweis sowie die Beschlüsse und die Genehmigung sowie die Zuschlagserteilung.

Phase IV Implementierung und Vertragscontrolling in der Planungs- und Bauzeit
Beinhaltet die Vertragsunterzeichnung und die Überwachung der Leistungserfüllung anhand des ÖPP-Vertrages.

Phase V Implementierung und Vertragscontrolling in der Betriebsphase
Beinhaltet den Beginn der Gebäudemanagementleistungen, die technische Einregelung, die Überwachung der Leistungserfüllung anhand des ÖPP-Vertrages, die Überprüfung der vertraglichen Regelungen nach ca. 2 bis 3 Jahren und ggf. die Anpassung von Leistungen und Entgelten.

Phase VI Vertragsbeendigung
Beinhaltet je nach Vertragsumfang das Ende der Finanzierung und der Betriebsleistungen, ggf. die Rückgabe des Gebäudes an den Auftraggeber, ggf. die Verwertung und die abschließende Erfolgskontrolle.

 
Bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

Abonnieren Sie unseren VBD-Newsletter mit aktuellen Informationen und Terminen rund um komplexe Infrastrukturprojekte und öffentliche Bauvorhaben.

Bitte geben Sie die Zahlen auf dem Bild in das Feld ein.
 
VBD Beratungsgesellschaft für Behörden mbH


© 2021 VBD - Beratungsgesellschaft für Behörden mbH
Revaler Straße 29, 10245 Berlin, 030.28 52 98-0
030.28 52 98-27, brlnvbd-brtngd


 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen