Glossar

Sale-and-lease-back

Im Sale-und-lease-back-Verfahren wird ein erworbenes Grundstück unmittelbar und üblicherweise langfristig an den Veräußerer zurückvermietet. Es ist eine Sonderform des Leasings und dient im gewerblichen Bereich der Aufdeckung stiller Reserven.

Im öffentlichen Bereich wurden Sale-and-lease-back-Transaktionen in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts genutzt, um einen Barwertvorteil aus der Differenz zwischen Verkaufserlös und den akkumulierten Leasinggebühren und deren steuerlicher Behandlung zu erhalten. Nach dem Wegfall steuerlicher Vorteile ab 1999 spielen Sale-and-lease-back-Transaktionen keine nennenswerte Rolle mehr bei öffentlichen Investitionen.

 
Bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

Abonnieren Sie unseren VBD-Newsletter mit aktuellen Informationen und Terminen rund um komplexe Infrastrukturprojekte und öffentliche Bauvorhaben.

Bitte geben Sie die Zahlen auf dem Bild in das Feld ein.
 
VBD Beratungsgesellschaft für Behörden mbH


© 2021 VBD - Beratungsgesellschaft für Behörden mbH
Revaler Straße 29, 10245 Berlin, 030.28 52 98-0
030.28 52 98-27, brlnvbd-brtngd


 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen