Projektbeispiel:

JVA Augsburg – Neubau und Betrieb einer Justizvollzugsanstalt

Die abschließende Wirtschaftlichkeitsuntersuchung der VBD ergab aufgrund der Rahmenbedingungen in der Finanzmarktkrise einen Vorteil für die konventionelle Realisierung.

Die Realisierung des Projektes Neubau und Betrieb der JVA Augsburg in Gablingen basierte auf einer Entwurfsplanung, die das Ergebnis eines vorangegangenen Architektenwettbewerbs war. Die zu vergebenden Leistungen umfassten die weiteren notwendigen Planungs- und Bauleistungen, die Finanzierung des Projektes über 20 Jahre sowie die Bauunterhaltung des Gebäudes und den Betrieb der technischen Anlagen. 

Die abschließende Wirtschaftlichkeitsuntersuchung der VBD ergab, dass PPP-Modell nicht wirtschaftlicher als die konventionelle Realisierung war. Wesentliche Ursache für die festgestellte Unwirtschaftlichkeit waren die angebotenen Finanzierungskonditionen. Die verbindlichen Angebote waren zum Höhepunkt der Finanzmarktkrise abgegeben worden. Das Verfahren wurde aus diesem Grunde aufgehoben und das Projekt wird jetzt konventionell realisiert.

Beauftragte Leistungsschwerpunkte:
Strategische BeratungAusschreibungsmanagement

Öffentlicher Auftraggeber:
Freistaat Bayern, vertreten durch das Staatliche Bauamt Augsburg

Haftplätze:
609

Leistungsumfang der VBD:
Erstellung Vergabeunterlagen für die Finanzierung; Auswertung der Angebote hinsichtlich Wirtschaftlichkeit; abschließende Wirtschaftlichkeitsuntersuchung

Besonderheiten:
vorgeschalteter Architektenwettbewerb, Ausschreibung wegen wirtschaftlicher Vorteile der konventionellen Realisierung aufgehoben


Hartmut Fischer

Ihr Ansprechpartner:
Herr Hartmut Fischer
030.28 52 98 - 20
E-Mail

 
 

Meldungen zu diesem Projekt bei VBD-Aktuell

Bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

Abonnieren Sie unseren VBD-Newsletter mit aktuellen Informationen und Terminen rund um komplexe Infrastrukturprojekte und öffentliche Bauvorhaben.

Bitte geben Sie die Zahlen auf dem Bild in das Feld ein.
 
VBD Beratungsgesellschaft für Behörden mbH


© 2021 VBD - Beratungsgesellschaft für Behörden mbH
Revaler Straße 29, 10245 Berlin, 030.28 52 98-0
030.28 52 98-27, brlnvbd-brtngd


 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen