Bericht vom „Projektbesuch“ in Bad Schwartau

08.12.2022

Zum Jahresabschluss noch ein Projektbesuch: Besichtigung des Neubaus des Gymnasiums am Mühlenberg

Nach einer langen Pause in unserer Veranstaltungsreihe gab es am 8. Dezember endlich wieder einen „Projektbesuch“ – diesmal ging es zu unserem Projekt nach Bad Schwartau zum „Gymnasium am Mühlenberg“. Trotz der erschwerten Anfahrtsbedingungen durch Wintereinbruch kamen viele Interessenten aus öffentlichen Verwaltungen. Das Gymnasium ist aber auch in vielerlei Hinsicht ein Erfolg: Ein gutes Beispiel, dass auch mit einer Gesamtvergabe architektonisch interessante Entwürfe umgesetzt werden können. Während Corona und Energiekriese entstand das Gebäude mit nur 15 Monaten Bauzeit, termingerecht und rechtzeitig für den Beginn des Schuljahres. Der vereinbarte Pauschalpreis konnte ebenso gehalten werden. Zudem war es nach Vertragsunterzeichnung möglich, mit wenigen Änderungen den KfW-40-Standard zu erreichen, so dass die Belastung für den Stadthaushalt durch das damals neu aufgelegte Förderprogramm der KfW signifikant gesenkt werden konnten.

Dr. Katrin Engeln, Bürgermeisterin der Stadt Bad Schwartau begrüßte die Gäste.

Thomas Sablowski, Leiter des Bauamtes schilderte in seiner Präsentation anschaulich die Unterschiede eines Gesamtvergabeverfahren im Vergleich zur herkömmlichen Vergabe an Einzelgewerke und seine Erfahrungen mit erstem. Neben Termin- und Kostensicherheit hebt er die Möglichkeiten des Auftraggebers hervor, Einflussnahme auf die Entwürfe zunehmen, hinsichtlich der Bedürfnisse der Nutzer und in Zusammenarbeit das beste Ergebnis auszuarbeiten.

Das ambitionierte Ziel: Fertigstellung des Neubaus zum Schuljahresbeginn 2022/23 konnte nur durch straffe zeitliche Taktung erreicht werden, Herr Sablowski zeigt an Hand des Terminkalender welchen Einsatz dies auch auf Seiten der Verwaltung in Hinsicht Prüf- und Genehmigungsverfahren bedeutet.

Seitens des bauausführenden Unternehmens, OTTO WULFF Bauunternehmung GmbH, wurde von Pawel Kampa (Oberbauleiter Schulbau) die Herangehensweise im Zusammenwirken mit den einzelnen Planungsunternehmen erläutert. Gleichzeitig wurde auf die Bedeutung der funktionalen Bauleistungsbeschreibung als Erfolgsfaktor für optimale Angebote hingewiesen. Ebenso wichtig sind die Bewertungskriterien, in denen sich die Ziele der Ausschreibung widerspiegeln sollten. Sie stellen für den Bieter eine wichtige Orientierung für die Erarbeitung des Angebotes dar. Herr Kampa unterstrich zudem in seinem Vortrag die Bedeutung guter Zusammen aller Projektbeteiligten, also nicht nur der einzelnen Planungs- und bauausführenden Unternehmen, sondern auch der Verantwortlichen des Auftraggebers, des Nutzers und des Beratungsunternehmens hervor.

Der Projektleiter der VBD Beratungsgesellschaft für Behörden mbH, Pawel Strancich, sprach über mögliche Strukturen und Ansätze, die den öffentlichen Auftraggebern helfen, Kosten- und Termine bei der Umsetzung von Großprojekten im Hochbau zu sichern. Durch ein Gesamtvergabeverfahren werden alle Empfehlungen der Reformkommission des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur für Großprojekte erfüllt.

Amira Yassine, die Schulleiterin berichtet, wie die Schule bei den Schülerinnen und Schülern aufgenommen wurde und dass sich diese durch den schönen Bau geschätzt fühlen.

Im Anschluss vor und während des Rundgangs wurden viele Fragen von allen Projektbeteiligten beantwortet und auch das Gebäude konnte für sich sprechen.

Bilder: VBD Beratungsgesellschaft für Behörden 
Bilder: VBD Beratungsgesellschaft für Behörden
 
Bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

Abonnieren Sie unseren VBD-Newsletter mit aktuellen Informationen und Terminen rund um komplexe Infrastrukturprojekte und öffentliche Bauvorhaben.

Bitte geben Sie die Zahlen auf dem Bild in das Feld ein.
 
VBD Beratungsgesellschaft für Behörden mbH


© 2021 VBD - Beratungsgesellschaft für Behörden mbH
Revaler Straße 29, 10245 Berlin, 030.28 52 98-0
030.28 52 98-27, brlnvbd-brtngd


 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen