Neubau des neuen Sportzentrums in Neuenhaus befindet sich wie geplant im Zeitplan.

01.03.2021

Neubau des neuen Sportzentrums in Neuenhaus  befindet sich wie geplant im Zeitplan.

Interkommunales Bauprojekt zwischen Landkreis und Gemeinde aktuell im Bau.

Auf dem Gelände der ehemaligen Burg-Schule in Neuenhaus entsteht aktuell ein neuer Sportkomplex für rund 9,8 Mio. Euro. Anschließend stehen dem Schul- und Vereinssport fünf Hallenfelder sowie eine Tribüne für Veranstaltungen zur Verfügung. 

Gebaut wird das Projekt im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft (ÖPP). Die VBD hatte im Vorfeld eine Machbarkeitsstudie sowie eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung erstellt. Auf Basis dessen hat man sich für das interkommunale Bauprojekt zwischen dem Landkreis Grafschaft Bentheim und der Samtgemeinde Neuenhaus entschieden.

Der Landkreis und die Samtgemeinde hatten den jeweiligen Bedarf an Hallenkapazitäten ermittelt und schließlich aufgrund der VBD Studie sich entschieden, das Projekt gemeinsam zu realisieren, anstatt zwei Hallen in jeweils eigener Regie zu errichten. Der wirtschaftliche Vorteil der jetzigen in Bau befindlichen Lösung liegt bei rund 1,4 Mio. Euro.

Eigentümer und Auftraggeber des Sportzentrums ist der Landkreis Grafschaft Bentheim. Die Samtgemeinde Neuenhaus wird sich über 20 Jahre mit rund 190.000 Euro pro Jahr beteiligen. Die Sportanlage wird durch das regionale G. Büter Bauunternehmen GmbH & Co. KG aus Ringe als privater Partner des Landkreises geplant, vorfinanziert und gebaut. Das Bauunternehmen hatte sich nach einem europaweitem Teilnahmewettbewerb im anschließenden Vergabeverfahren durchgesetzt.

Aktuell liegt der Bau im festgelegten zeitlichen Rahmen. Geplant ist, dass gegen Ende des Jahres 2021 das neue Sportzentrum in Neuenhaus eröffnet werden kann.

 
Bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

Abonnieren Sie unseren VBD-Newsletter mit aktuellen Informationen und Terminen rund um komplexe Infrastrukturprojekte und öffentliche Bauvorhaben.

Bitte geben Sie die Zahlen auf dem Bild in das Feld ein.
 
VBD Beratungsgesellschaft für Behörden mbH


© 2021 VBD - Beratungsgesellschaft für Behörden mbH
Revaler Straße 29, 10245 Berlin, 030.28 52 98-0
030.28 52 98-27, brlnvbd-brtngd


 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen