Drittes ÖPP-Projekt des Landes Brandenburg geht in Betrieb

01.09.2015

Drittes ÖPP-Projekt des Landes Brandenburg geht in Betrieb

Finanzminister Görke (Die Linke) übergibt das Gebäude an die Nutzer

Nach nur zweijähriger Bauzeit wurde gestern der Bürokomplex mit ca. 10.100 m² Nutzfläche für zwei Landesministerien in der Henning-von-Tresckow-Straße in Potsdam in einer Feierstunde seinen Nutzern, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie sowie des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft übergeben. 

Finanzminister Christian Görke, der seinen Ministerkollegen symbolisch die Schlüssel übergab, hob die kurze Bauzeit und die Einhaltung der vertraglich vereinbarten Baukosten von 41 Mio. Euro hervor. Die Konzentration der Landesregierung Brandenburg auf zwei Standorte ist damit so gut wie abgeschlossen. Das moderne Bürogebäude war durch den Brandenburger Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen als ÖPP-Projekt vorbereitet und ausgeschrieben und in der Planungs- und Bauphase betreut worden. Arbeits- und Sozialministerin Diana Golze freute sich, dass im neuen Gebäude auch eine Ausstellung über die erste Sozialministerin Brandenburgs Regine Hildebrand gezeigt wird. Umweltminister Jörg Vogelsänger unterstrich, dass sein Ministerium am meisten vom Neubau profitiere, da nunmehr alle Ressorts in einem Gebäude arbeiten. 

Die Ed. Züblin AG (Bereich Brandenburg) hat das Gebäude nach Plänen des Architektenbüros Gössler Kinz Kreienbaum Architekten BDA gebaut. Die STRABAG Property and Facility Services GmbH ist für Instandhaltung und weitere Gebäudemanagementleistungen über den Vertragszeitraum von 30 Jahren verantwortlich. Die Finanzierung der Planungs- und Baukosten erfolgt über einen Forderungsankauf durch die Deutsche Kreditbank AG, Niederlassung Potsdam

Die VBD Beratungsgesellschaft für Behörden mbH hatte sowohl das europaweite Vergabeverfahren betreut als auch die Abrechnung der Bauzwischenfinanzierung und die Endfinanzierung überprüft.

Der Haupteingang des Verwaltungskomplexes.
Der Haupteingang des Verwaltungskomplexes.
Einer der drei Innenhöfe des Gebäudes.
Einer der drei Innenhöfe des Gebäudes.
 
Bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

Abonnieren Sie unseren VBD-Newsletter mit aktuellen Informationen und Terminen rund um komplexe Infrastrukturprojekte und öffentliche Bauvorhaben.

Bitte geben Sie die Zahlen auf dem Bild in das Feld ein.
 
VBD Beratungsgesellschaft für Behörden mbH


© 2021 VBD - Beratungsgesellschaft für Behörden mbH
Revaler Straße 29, 10245 Berlin, 030.28 52 98-0
030.28 52 98-27, brlnvbd-brtngd


 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen