Erstes Richtfest am Aggertal-Gymnasium

29.08.2014

Erstes Richtfest am Aggertal-Gymnasium

In Engelskirchen wurde der termingerecht erreichte Bautenstand mit dem traditionellen Richtfest gefeiert.

Am 28. August 2014 wurde in Engelskirchen der erreichte Bautenstand am sogenannten „NTW-Gebäude“ mit dem traditionellen Richtfest gefeiert. Der Gebäudeteil, der zukünftig Mensa / Foyer, Fachräume für Musik und Naturwissenschaften sowie einen Eine-Welt-Laden aufnehmen wird, ist einer von insgesamt vier Bauabschnitten, aus dem das Gesamtvorhaben mit Sanierungs-, Abriss- und Teilneubaumaßnahmen besteht. Die Handwerker vernahmen es mit Freude, als in den Festansprachen von Herrn Dr. Gero Karthaus, Bürgermeister der Gemeinde Engelskirchen, und Herrn Dr. Matthias Sundermeier, GOLDBECK Public Partner GmbH, in Aussicht gestellt wurde, dass diese bauabschnittsbezogene Bauweise bei laufendem Schulbetrieb ja weitere Richtfeste und Einweihungsfeiern zulassen würde.

 
Richtspruch
Richtspruch
Mit Kölsch „segnet“ Zimmerermeister Rüdiger Irle den Neubau des „NTW-Gebäudes“ (Bildquelle: GOLDBECK Public Partner GmbH).
Neue Fassade
Neue Fassade
Die Fassadenarbeiten am „Neubau“ sind weitgehend in den Sommerferien abgeschlossen worden.
Die Visualisierung des Entwurfs
Die Visualisierung des Entwurfs
Ein Blick in den Schulhof mit der neuen Farbgebung, wie er nach Abschluss der Baumaßnahmen aussehen wird.
 
 

Neben dem Baufortschritt am „NTW-Gebäude“, welches im Januar 2015 fertiggestellt werden soll, beeindruckte die anwesenden Gäste vor allen Dingen aber der enorme Baufortschritt an der neuen Doppelsporthalle. Sie entsteht als Ersatz für zwei in die Jahre gekommene Sporthallen. Der Bau hat nach Vorlage der Baugenehmigung Ende April begonnen und wird bereits zum Ende der Herbstferien Mitte Oktober nach knapp 5 ½ Monaten an das Gymnasium übergeben.

Planmäßig schreiten auch die Sanierungsarbeiten in dem von Lehrern und Schülern als „Neubau“ bezeichneten Gebäudeteil aus dem Jahr 1975 voran, die im Juli 2015 abgeschlossen sein sollen. Hier konnten die Gäste nach den Sommerferien erstmalig die neue Fassadengestaltung des Aggertal-Gymnasiums bewundern. Die Akzentuierung in changierenden Erd- und Orangetönen wurde von Lehrer- und Schülervertretern gegenüber den ursprünglich durch das Architekturbüro angedachten grünen Fassadenelementen bevorzugt. Als nächstes soll die Sanierung des sogenannten „Altbaus“ aus den 1960-er Jahren beginnen. Der Abschluss aller Bauarbeiten ist für November 2015 geplant.

Der souverän vorgetragene und gut vernehmbare Richtspruch durch Zimmerermeister Rüdiger Irle leitete dann zum inoffiziellen Teil des Richtfestes über, wo bei kalten Getränken und einem deftigen Essen Handwerker, Mitarbeiter der Verwaltung und Vertreter aus Vereinen und Politik miteinander ins Gespräch kamen.

Die VBD unterstützte die Gemeinde Engelskirchen von Anbeginn der Projektidee durch die Erstellung der vorläufigen Wirtschaftlichkeitsuntersuchung, die Gestaltung und Begleitung des Vergabeverfahrens und zeichnet aktuell für das Vertragscontrolling während der Bauphase verantwortlich.

 
Bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

Abonnieren Sie unseren VBD-Newsletter mit aktuellen Informationen und Terminen rund um komplexe Infrastrukturprojekte und öffentliche Bauvorhaben.

Bitte geben Sie die Zahlen auf dem Bild in das Feld ein.
 
VBD Beratungsgesellschaft für Behörden mbH


© 2021 VBD - Beratungsgesellschaft für Behörden mbH
Revaler Straße 29, 10245 Berlin, 030.28 52 98-0
030.28 52 98-27, brlnvbd-brtngd


 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen