Neubau der Sekundarschule in Barleben

24.02.2006

Die Gemeinde Barleben erteilt den Auftrag für den Bau und Betrieb im Rahmen eines ÖPP/PPP-Modells

Heute unterzeichneten der Bürgermeister der Gemeinde Barleben, Franz-Ulrich Keindorff und der Geschäftsführer der Goldbeck Gebäudemanagement GmbH, Ortwin Goldbeck, den PPP-Vertrag über den Neubau der Sekundarschule in Barleben. Das mittelständische Unternehmen wird den Bau im Rahmen einer Öffentlich Privaten Partnerschaft errichten und anschließend über einen Zeitraum von 20 Jahren alle Serviceleistungen rund um die Immobilie erbringen. Viele der notwendigen Leistungen werden von Unternehmen aus der Region Barleben erbracht werden. Die Realisierung wird insgesamt etwa 15 Monate in Anspruch nehmen.

Dieses Pilotprojekt des Landes Sachsen-Anhalt mit einem Bauvolumen von ca. 7 Millionen Euro war ursprünglich als Sanierung und Erweiterung ausgeschrieben worden. Durch die konsequente Umsetzung des Lebenszyklusansatzes, gingen als Nebenangebot auch komplette Neubaulösungen ein, die sich insgesamt als die wirtschaftlichere Alternative herausstellten. Die Einsparungen der Gemeinde gegenüber der vorab erstellten Kostenschätzung liegen bei ca. 21 Prozent.

Das Projekt in Barleben zeigt, dass ÖPP/PPP-Modelle mit Betrieb auch bei Projektvolumina dieser Größenordnung Anwendungen Anwendung finden können, sofern das Verfahren schlank und praxisorientiert gestaltet und eine wirtschaftliche sinnvolle Risikoallokation erarbeitet wird.

Weitere Informationen zu diesem Vorhaben sind im Rahmen eines Workshops der VBD auf der „5. Jahrestagung Public Private Partnership“ erhältlich. Die Teilnahme ist für Vertreter der öffentlichen Hand kostenlos.

 
Bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

Abonnieren Sie unseren VBD-Newsletter mit aktuellen Informationen und Terminen rund um komplexe Infrastrukturprojekte und öffentliche Bauvorhaben.

Bitte geben Sie die Zahlen auf dem Bild in das Feld ein.
 
VBD Beratungsgesellschaft für Behörden mbH


© 2021 VBD - Beratungsgesellschaft für Behörden mbH
Revaler Straße 29, 10245 Berlin, 030.28 52 98-0
030.28 52 98-27, brlnvbd-brtngd


 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen