Neueröffnung am Heidekreis-Klinikum

18.12.2017

Ärztehaus termingerecht fertiggestellt

Heute wurde das neue Ärztehaus am Heidekreis-Klinikum eröffnet. Bereits im Oktober 2017 konnten die Bauarbeiten am neuen Gesundheitszentrum in Walsrode, nach einer Planungs- und Bauzeit von insgesamt 17 Monaten und Gesamtinvestitionskosten von rund 11.200.000 €, abgeschlossen und das neue Gebäude an das Heidekreis-Klinikum (HKK) übergeben werden. Mit der Fertigstellung des Ärztezentrums kann die medizinische Versorgung des Landkreises Heidekreis erheblich verbessert werden. Zukünftig beherbergt das Gesundheitszentrum neben ambulanten Praxen eine Krankenpflegeschule, eine Psychiatrische Tagesklinik, Wohnungen sowie einen Veranstaltungsraum. Durch letztere wird zugleich ein attraktives Wohnheimangebot für in der Klinik tätiges medizinisches Personal geschaffen.

Das alte Gesundheitszentrum, untergebracht in einem ehemaligen Schwesternwohnheim, war bereits 50 Jahre alt und wies erhebliche Mängel hinsichtlich des Brandschutzes und der Elektrik auf. Der wirtschaftliche Betrieb und die langfristige Entwicklung des Standorts Walsrode zu einem zukunftssicheren Gesundheitscampus konnten im Bestand nicht gewährleistet werden und so begab sich die Leitung des HKK auf die Suche nach möglichen Lösungen.

Im Aufsichtsrat wurde zunächst die Anmietung von Räumlichkeiten bei einem privaten Investor diskutiert. Die VBD Beratungsgesellschaft für Behörden GmbH erhielt den Auftrag, diese Möglichkeit in einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung mit verschiedenen weiteren Beschaffungsvarianten zu vergleichen. Im Ergebnis der Studie entschied der Aufsichtsrat des HKK schließlich, den Neubau des Gesundheitszentrums im Rahmen eines ÖPP-Inhabermodells planen und bauen zu lassen, da dies wirtschaftliche und zeitliche Vorteile gegenüber den anderen untersuchten Realisierungsmodellen erwarten ließ.

Die Bekanntmachung der Ausschreibung, mit deren Durchführung ebenfalls die VBD beauftragt wurde, erfolgte im Februar 2015 im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften. Neben dem Bau und der schlüsselfertigen Errichtung des neuen Gesundheitszentrums wurde auch der Abriss des ehemaligen Schwesternwohnheims einschließlich des Schwesternsaals ausgeschrieben. Des Weiteren war durch den zukünftigen Auftragnehmer eine Interimslösung für ein Medizinisches Versorgungszentrum zu schaffen.

Im Ergebnis des mehrstufigen Verhandlungsverfahrens mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb konnte der Entwurf der Bietergemeinschaft Depenbrock Bau GmbH & Co. KG und Depenbrock Gebäudemanagement GmbH & Co. KG im Februar 2016 der Zuschlag erteilt werden. Angetreten war die Bietergemeinschaft mit dem Architekturbüro Pappert + Weichynik PartG mbH.

Mit den Bauarbeiten für das Ausweichquartier des Gesundheitszentrums Walsrode konnte bereits kurz nach der Zuschlagserteilung, am 29. Februar 2016, begonnen werden. Die Bauarbeiten für das neue Gesundheitszentrum wurden im Juli 2016 aufgenommen, wobei zunächst 200 t kontaminierter Boden ausgetauscht werden mussten.

Der nun fertig gestellte moderne Bau leistet einen wichtigen Beitrag zur Standortsicherung und –entwicklung für lokale medizinische Anbieter. Dafür sorgt auch der Umstand, dass der Bau so konstruiert wurde, dass er bei Bedarf um ein Staffelgeschoss erweitert werden kann.

Bereits am 3. März 2018 steht ein weiterer Termin für das Projekt an, wenn das Ärztezentrum zum ersten Tag der offenen Tür in den neuen Gebäudekomplex lädt.
Weitere Informationen: Aktuelle Meldung des Heidekreis-Klinikums (externer Link)
Neueröffnung des MVZ am Heidekreis-Klinikum - für größere Ansicht klicken...
Durch die Realisierung des neuen Ärztezentrums im Rahmen von ÖPP kann das kommunale Klinikum sein Angebot erweitern (Bild: Heidekreis-Klinikum).
Klick mich